Wer wir sind ...

Die Hamburger Singakademie ist ein gemischter Chor in Hamburg und liebt die musikalische Herausforderung! Es muss nicht immer Bach sein! Wir betreten gern musikalisches Neuland. Deshalb singen wir auch Musik "von heute".

Die Hamburger Singakademie führt Werke zeitgenössischer Komponisten auf (z. B. Leonard Bernstein "Chichester Psalms", Marcel Dupré "De Profundis", Maurice Duruflé "Requiem", Gottfried von Einem "Das Stundenlied", Zoltán Kodály "Missa Brevis", Carl Orff "Carmina Burana", Alfred Schnittke "Requiem", Mikis Theodorakis "Canto General", Erkki-Sven Tüür "Requiem", Michael Tippett "A Child of Our Time").
Es macht Spaß, sich Musik unserer Zeit zu erarbeiten!

Wir musizieren aber auch seltener gehörte Werke klassischer Komponisten (z. B. Georg Friedrich Händel "Alexander's Feast", Felix Mendelssohn Bartholdy "Walpurgisnacht", Franz Liszt "Missa Choralis", Giaocchino Rossini "Petite Messe Solennelle" und "Stabat Mater" , Johannes Brahms "Schicksalslied", Robert Schumann "Missa Sacra", Antonin Dvorak "Messe D-Dur").

Und wenn wir über die Stränge schlagen" wollen, singen wir auch mit Begeisterung große Oper (so 2005 und 2006 Mitwirkung beim Classical Spectacular in der Color Line Arena, 2007 "Viva Verdi" auf Kampnagel).

Übrigens: Wir haben eine lange Tradition. Aber das stört nicht! Die Hamburger Singakademie, gegründet 1819, ist eine der "ganz alten" deutschen gemischten Chöre. Und wir haben immer Werke zeitgenössischer Komponisten aufgeführt: Zu ihren Lebzeiten Kompositionen von Mendelssohn Bartholdy, Schumann, Brahms, Gustav Mahler, Hans Pfitzner, Paul Hindemith, Igor Strawinsky.

Unser Geheimtipp: Unser Dirigent Jörg Mall macht nicht nur eine hervorragende Stimmbildung, er ist geduldig und versteht mitzureißen!

Zu guter Letzt: "Neue" Sängerinnen und Sänger sagen, dass wir ein "ganz netter Haufen" sind.
 
Die aktuelle PHP Version ist 5.6.29